AIDA Prima

Vom 21.-23.04.16 hatte ich zusammen mit rund 2500 Reisebüromitarbeitern die Gelegenheit mir die neue AIDA Generation anzusehen. Ich war ja etwas skeptisch, ob mir die AIDA Prima mit ihren 1643 Kabinen nicht doch etwas zu gross sein würde, aber vor Ort haben mich die tollen neuen Highlights begeistert und die vielen Menschen verteilen sich erstaunlich gut auf dem Schiff. 

Ich habe mir diverse verschiedene Kabinen angesehen, mich durch einige Restaurants geschlemmt und einige Cocktails getestet. Und natürlich habe ich ganz viele Fotos gemacht, damit unsere Kunden - oder vielleicht die die es noch werden wollen- einen Eindruck von dem Schiff erhalten.

Wissen sollte man, dass es einige Änderungen zu den alten Aida Schiffen gibt und dass die vielen neuen Angebote oft mit Extrakosten verbunden sind. So gehören der Zugang zum Spa, der Kletterpark, die Kochschule, die Saunen und der Besuch im Nightfly zu den Extraangeboten die reserviert und extra bezahlt werden müssen.

Nachfolgend jetzt immer die einzelnen Bereiche des Schiffs mit entsprechenden Informationen:

 

Auslaufen

Zwischen 12 und 17 Uhr reisten alle zum Terminal an der Hafencity an und dann hiess es um 20 Uhr das erste Mal "Leinen los" für die AIDA Prima in Hamburg. Immer ein bewegender Moment mit der Musik "Sail away" auszulaufen, aber in Hamburg ist es ein besonders schönes Erlebnis.

Activity Deck

Nach dem Frühstück startete unsere Erkundungstour quer über das Schiff. Wir starteten oben und arbeiteten uns langsam nach unten. Auf dem Activity Deck "Four Elements" gibt es eine Menge zu entdecken, dort sind eine Menge Rutschen, Wasserstrassen auf denen man im Gummireifen dahin schweben kann und der Kletterpark. Alles abgedeckt mit einer grossen Glaskuppel, die bei gutem Wetter geöffnet werden kann. Auf Deck 16 gibt es dann ein Sportdeck, welches im Winter zu einer Eislaufbahn wird. 

Aussendecks

Auf dem Aussendeck gibt es eine Menge Liegen, wobei dieses Schiff so ausgelegt ist, dass es auch gern in kühleren Regionen unterwegs sein kann, da sehr viel überdacht ist. Auf dem Aussendeck gibt es eine Minigolfanlage die abends schön beleuchtet ist. Es gibt eine Laufstrecke, einen Aussenpool der mit dem Innenpool verbunden ist und natürlich die 2 Skywalks.

Skywalk

Die 2 Skywalks sind klasse. Man hat eine tolle Aussicht und sie eignen sich super für Selfies oder Fotoshootings. Während der ganzen Reise hörte man hier Kichern und Kreischen, von denen, die es mit der Höhe nicht so haben. Ein weiteres Highlight sind die 2 Panoramafahrstühle die am Skywalk enden.

Beachclub

Der Beachclub ist eine zentrale Anlaufstelle. Während man hier tagsüber am Pool und überdachten Liegen liegt, gibt es abends Beachparty Feeling. Die Lasershow ist super und über dem Pool wird abends in einem kleinen Wasserfall Laserkunst auf höchstem Niveau gezeigt.

Kids & Teens

Kommen hier auch absolut auf ihre Kosten. Für die Kleinen gibt es einen tollen, sicheren Bereich in dem gespielt, getobt und gebadet werden kann. Der Teens Bereich ist super stylisch eingerichtet und lädt zum Gamen, Quatschen und Chillen ein.

Patio

Exklusiv für die Gäste der Panoramakabinen und Suiten gibt es hier einen wunderschönen Innenhof mit einer kleinen Bar, tollen Liegemöglichkeiten und 2 Infinitypools die eine Glasfront direkt zum Meer haben.

Kabinen

Es gibt viele unterschiedliche Kabinenarten, von denen wir uns fast alle angesehen haben. Wir selber wohnten in der Kabine 14130, einer Komfort Verandakabine mit begehbarem Kleiderschrank.

Generell kann man bei allen Kabinen sagen, dass die Bäder und Duschen etwas grösser sind als auf den anderen Schiffen. Die Veranda ist fast doppelt so gross wie die Balkone. Die hochwertigen Kabinen haben eine Espressomaschine im Zimmer, für alle anderen Kabinen ist es möglich sich eine Maschine im Pier 3 Market zu leihen. Für 19,95€ bekommt man die Maschine mit 12 Tabs.

Bei den Kabinen auf Deck 14 sollte man darauf achten, dass man nicht so dicht am Beach Club ist. Wenn hier auf der Beachparty viel los ist, kann man die Musik bis in die Kabine hören. War in der Kabine 14130 noch deutlich zu hören.

Komfort Verandakabine für 2-4 Personen

Panoramakabine für 3 Personen

Panoramakabine für 2 Personen

Panoramasuite für 4 Personen

Deluxesuite für 4 Personen

Lanaikabine für 2 Personen

Generell eine tolle Kabine die man auch super für eine kältere Tour buchen kann, da der kleine zusätzliche Raum zwischen Balkon und Zimmer eine Art Wintergarten ist. Allerdings ist vor dem Balkon das Lanaideck, wo Standkörbe stehen, Infinitypools und Liegen genutzt werden und doch immer einige Menschen lang laufen.

Meerblickkabine für 3 Personen

Innenkabine für 2 Personen

Innenkabine für 4 Personen

Theater

Das Theater ist wie bei den letzten Vorgängern auf 3 Decks verteilt und zentraler Punkt für Vorträge und Shows.

Shopping und Style

Hier gibt es einiges zu entdecken. Es gibt tolle Shops mit Kleidung, Reisebedarf und Andenken. Dazu ein Juwelier, ein Fotoshop, einen Frisör, ein Nagelstudio, eine Parfümerie, einen Blumenladen und die Kunstgalerie.

Kochschule

Eine tolle Idee, die sicherlich gut angenommen wird. Hier kann man als Gruppe oder Einzelperson Kochkurse incl. Speisen und Getränken buchen (z.Zt. 59€ p.P. / Kinderkochkurse ab 10€ p.P.). Die Küche ist TOP ausgestattet - so bringt kochen Spaß!

Casino

Natürlich gibt es auch wieder ein Casino. Es wirkte auf mich etwas kleiner als das Casino der Vorgängergeneration.

Spa

Wunderschöner Spa Bereich mit Saunen und speziellen Liegeflächen. Der Spa Bereich ist generell kostenpflichtig (z.Zt. 29€ für ein Einzelticket / 99€ pro Woche). Auch die Nutzung der Saunen ist nur mit der Spa Nutzung möglich.

Sport

Das gute Essen kann hier gut wieder abtrainiert werden. Die Räume sind gross und hell und die Geräte sind auf dem neuesten Stand und auch in grossen Mengen vorhanden. Alle Kurse sind in der Regel kostenpflichtig.

Restaurants

Hier hat sich auch einiges verändert. In den Buffetrestaurants gibt es jetzt eine Kaffeemaschine mit der man sich kostenpflichtig auch schon morgens eine Kaffeespezialität gönnen kann (Latte Macchiato 2,60€). Zusätzlich kann man abends auch einen hochwertigen Wein kostenpflichtig an einem Weinautomaten "ziehen".

Insgesamt gibt es 3 Restaurantarten:

Buffetrestaurants zur Selbstbedienung, wo Speisen und Tischgetränke im Preis inklusive sind: Markt, Bella Donna, Weite Welt, East und das Fuego.

Spezialitätenrestaurants in denen serviert wird. Die Speisen, die aus einer Menükarte gewählt werden können, sind inklusive, aber die Getränke werden hier extra bezahlt: French Kiss, Casa Nova und Brauhaus. Wir waren im French Kiss und können es sehr empfehlen. Der Service war noch etwas holperig, aber das Essen war ein wahrer Genuss.

A-La-Carte Restaurants in denen alles extra gezahlt wird: Gourmet Restaurant Rossini, Buffalo Steak House, Sushi Bar, Kochstudio

In den Snack Bars werden nur die Getränke extra bezahlt: Tapas Bar, Scharfe Ecke und Pier 3 Market

Weite Welt Buffetrestaurant, auch mit Aussenbereich

French Kiss - Die Brasserie

Brauhaus

Marktrestaurant - Buffet

Ristorante Casa Nova

Fuego - Buffetrestaurant, mit Aussenbereich im Four Elements

Sushi Bar

Gourmet Restaurant Rossini

Buffalo Steak Restaurant, mit Aussenbereich

Bella Donna - Buffetrestaurant

Scharfe Ecke & Magnum Eisbar

Die Currywurst / Pommes in der Scharfen Ecke waren auch nachts noch sehr beliebt. Liegt die doch direkt an der Disco ;-)

In der Magnumbar kann man sich sein Eis mit Toppings selber zusammenstellen - sehr lecker.

East - Buffetrestaurant

mit grossem Teryaki Grill.

Tapas Bar

Rezeption, Pier 3 Market usw.

Die Rezeption ist auf Deck 4, hier gibt es auch Automaten an denen man sein Zahlungsmittel für die Reise registrieren kann um das Auschecken zu verkürzen. Das Einchecken geht übrigens auch mit Automaten.
 
Im Pier 3 Market kann man Snacks einkaufen und die Espressomaschine für die Kabine ausleihen.
 
Natürlich gibt es auch wieder einen Waschsalon auf der neuen AIDA.
 
Die Fahrstühle sind ziemlich spacig, so gibt es teilweise interaktive Leuchten die sich den Füssen anpassen. Dass die Fahrstühle so viel Sprechen kann auf einer längeren Reise nervig werden. Ich könnte mir vorstellen, dass die Ansagen noch angepasst werden.
 

Lanai Deck

Auf dem Lanai Deck gibt es einen tollen Aussenbereich mit einer Raucherlounge, Strandkörben, Liegen und Infinity Pools.

Bars, Nachtclub und Disco

Auch für die Nachtschwärmer gibt es auf der AIDA Prima tolle neue Sachen zu entdecken. Natürlich gibt es viele tolle neue Bars, aber auch der Nachtclub Nightfly ist neu. Hier kann man kostenpflichtige Abendshows (z.Zt. 25€) buchen. Hinter dem Nightfly geht es in die Spraybar by Moet & Chandon.

Die Disco ist grosszügig und sehr schick.

Prima Bar

Vinothek

Lanai Bar im Aussenbereich

Nightfly Nachtclub

Spray Bar by Moet & Chandon

hier gibt es auch noch einen Aussenbereich, der leider Aufgrund des Wetters gesperrt war.

AIDA Lounge

Disco D6

Rückfahrt

Nach dieser Besichtigung taten mir ganz schön die Füße weh, aber nach einer kleinen Pause auf der Veranda waren wir dann wieder fit genug. Nachts überholte uns dann noch die AIDA Mar und am Samstagmorgen lagen wir dann in Hamburg Steinwerder.

Abschliessend kann ich nur sagen ein tolles Schiff mit vielen schönen neuen Highlights. Besonders praktisch auch für kältere Regionen, da sehr viele Innenattraktionen geboten werden.

Das Konzept bezüglich der Extrakosten ist noch nicht abgeschlossen, so dass es hier auch noch zu Veränderungen kommen kann. Daher sind die Angaben nur unverbindlich.

Für Fragen stehen Ihnen die Profis vom Reisecenter selbstverständlich zur Verfügung. Wer direkt mit mir Kontakt aufnehmen möchte erreicht mich am besten per Email angelina.heer@reiseprofis.com. Gern rufe ich dann zurück.

Und nun am besten gleich im Büro anrufen und eines der tollen AIDA Frühbucherangebote buchen.

Viele Grüße

Angelina Heer